Staatliche Zuschüsse

für Ihren Einbruchschutz

Sie können im Rahmen des Förderprogramms "Altersgerecht umbauen" bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) eine Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz beantragen.

Was wird gefördert?

Der Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen / Alarm-anlagen.

Diese müssen die Anforderungen nach DIN EN 50131, Grad 2 zum Einbruchschutz erfüllen und der Einbau muss durch ein Fachunternehmen erfolgen.

Unsere Anlagen erfüllen alle Voraussetzungen für die staatliche Förderung.

 

Wer wird gefördert?

Anträge stellen kann jede natürliche Person als

- Eigentümer von selbst genutzten Ein- und Zweifamilienhäusern mit 
  maximal zwei Wohneinheiten,

- Ersterwerber von neu sanierten Ein- und Zweifamilienhäusern mit
  maximal zwei Wohneinheiten,

- Eigentümer von selbst genutzten oder vermieteten Eigentums-
  wohnungen,

- Mieter. (Eine Modernisierungsvereinbarung zwischen Vermieter
  und Mieter wird empfohlen).

 

Wie und in welchem Umfang wird gefördert?

- 20 % der Investitionskosten für Einbruchschutz.

- Sofern die förderfähigen Investitionskosten 1.000 Euro

   übersteigen, werden die ersten 1.000 Euro mit 20 % und die

   restlichen förderfähigen Investitionskosten mit 10 % gefördert.

- Für Einzelmaßnahmen zum Einbruchschutz werden bis maximal  
  15.000 Euro pro Wohneinheit bezuschusst (= 1.600 Euro Zuschuss).

 

Es werden grundsätzlich alle Maßnahmen gefördert, die unmittelbar für die Ausführung und Funktionstüchtigkeit der einbruchhemmenden Maßnahmen erforderlich sind. Dies umfasst das Material sowie den fachgerechten Einbau oder die Verarbeitung durch die jeweiligen Fachunternehmen. Weiterhin werden die notwendigen Nebenarbeiten gefördert.

 

Antragstellung

Der Zuschuss muss vor Beginn des Vorhabens direkt bei der KfW beantragt werden. Als Beginn des Vorhabens gilt der Start der Bauarbeiten vor Ort.

Wichtig: Planungs- und Beratungsleistungen sowie der Abschluss von Liefer- und Leistungsverträgen gelten nicht als Vorhabensbeginn.

Wir unterstützen Sie dabei!

 

Nachweis der Durchführung und Auszahlung

Um den Zuschuss zu erhalten, muss die ordnungsgemäße Durchführung des Vorhabens sowie die Höhe der geleisteten Zahlungen nachgewiesen werden.

Den Nachweis der Vorhabensdurchführung erstellen wir für Sie!

Quelle: KfW (Stand 09/2017) - Alle Angaben ohne Gewähr - Änderungen vorbehalten

Komfortable Bedienung

Aufmerksame Wächter

Zuverlässige Melder

Unsichtbare Kontakte

Umfassender Schutz

Hohe Sicherheit

Staatlich gefördert

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SecCom - Alarm